Kaufberatung für Grafiktablett 2021: Worauf sollte man achten?

Mar 12,2021 AM 11:48

4162

0


Kaufberatung für Grafiktablett : Worauf sollte man achten?


Erste Schritte in der digitalen Kunst - Zeichnen auf dem Tablet

Computer haben in jedem Aspekt der modernen Gesellschaft Veränderungen gebracht. Einer dieser Aspekte ist die Kunst, genauer gesagt die dadurch entstandene Sparte der digitalen Kunst.

In traditionellen Kunstwerken muss der Künstler alles zeichnen, aber in digitalen Kunstwerken sind wir nicht durch physische Werkzeuge eingeschränkt. Durch den Einsatz verschiedener Filter und Pinsel kannst du in Sekundenschnelle eine ganze Reihe an Effekten aus deinem Malstift zaubern.

Das Internet ist voll von Konzeptkunst, Desktop-Hintergründen und vielen anderen Arten von Bildern, die digital konstruiert und gezeichnet wurden. Egal, ob Sie als Grafiker in einer Werbeagentur arbeiten oder von zu Hause aus kreative Layouts, Logos und Themes erstellen – ohne Grafiktablett ist das fast nicht möglich. Nur die wenigsten Grafikdesigner arbeiten noch mit der Maus.

Zum Glück wird die Auswahl hochwertiger Grafiktablett immer größer. Grafiktablett-Tests zeigen, dass es dabei eine Vielzahl verschiedener Produkte gibt, die sich in Qualität und Preis teils erheblich unterscheiden.

Das Ziel dieser Anleitung zum Zeichnen auf dem Tablet wird dich perfekt auf dein neues Hobby vorbereiten. Zeichnen auf dem Tablet muss nicht komplex sein, sondern der Einstieg wird dir mit dieser Anleitung leicht fallen.

Grafiktablett sind die idealen Hilfsmittel für den computergrafischen Bereich. Diese so genannten Zeigegeräte werden häufig auch als Digitizer oder Pen Tablet bezeichnet. Mit ihnen lassen sich in Verbindung mit einem Fotobearbeitungsprogramm auf einfache Weise Fotos bearbeiten. Aber auch Künstler können mithilfe eines solchen Tabletts und einer passenden Grafiksoftware beeindruckende Kunstwerke schaffen.

Heutzutage gehört das Grafiktablett längst nicht mehr nur zu den Arbeitsmaterialien eines Berufsgrafikers oder Künstlers. Längst hat das Gerät auch in zahlreichen privaten Arbeitszimmern zuhause Einzug gehalten. Viele Hobbyfotografen oder Zeichner greifen darauf zurück, um beispielsweise Fotos mit Photoshop zu bearbeiten oder Skizzen sofort auf dem Computer in digitaler Form anzulegen, statt Papier-Skizzen umständlich einscannen zu müssen.

Vorteile:

1. Für alle grafischen Vorhaben am Computer geeignet;

2. Kein Einscannen von Skizzen mehr nötig;

3. Erlaubt Zeichnen von gleichmäßigen Linien, die mit der Maus nicht möglich sind.

Nachteile:

1. Nicht mit allen Betriebssystemen kompatibel;

2. Zubehör ist sehr teuer.


1. Was ist ein Grafiktablett und wie funktioniert es?

Ein Zeichentablett, auch Graphic Tablet genannt, ist ein spezielles Eingabegerät wie auch Maus und Tastatur für den Computer. Es besteht aus einem drucksensiblen Pad, welches in der Regel über ein USB Kabel angeschlossen wird, und einem zugehörigen Stift (auch: Pen oder Stylus), mit dem man auf dem Pad zeichnen oder schreiben kann.

So lassen sich Grafiken, Skizzen und Fotos digital erstellen oder bearbeiten, z.B. mit Adobe Photoshop, Adobe Lightroom, Gimp, CorelDraw, Paint, Illustrator oder anderen. Auch Notizen kann man darauf machen. Mit Hilfe einer Handschrifterkennung lassen sich sehr schnell digitale Mitschriften erstellen. Eine solche Funktion bietet beispielsweise Microsoft OneNote, aber auch andere Schreibprogramme.

Mit einem Grafiktablett kann man also sehr viel machen – ob aufwändige 3D-Animation, Foto-Retusche, Design, Comics, architektonische Skizzen, Ingenieurspläne oder anderes – im Prinzip kann man mit diesen Geräten aus dem Grafiktablett-Vergleich so ziemlich alles digital machen, was mit Grafik, Konstruktion oder Bildern zu tun hat.

Anders als z.B. ein Tablet PC, wie etwa das Apple iPad, verfügen die meisten Grafiktabletts nicht über ein Display, d.h., man sieht nicht auf dem Tablett, was man gerade mit dem Stift tut, sondern auf dem Monitor von Mac oder PC. Bei der Verbindung von Tablett und Computer kommt es auch auf die Software an, denn nicht alle Tablets aus dem Grafiktablett-Vergleich sind mit dem Apple-Betriebssystem OS X und den verschiedenen Versionen von Microsoft Windows gleichermaßen kompatibel.

Was sind die Vorteile eines solchen Modells aus dem Grafiktablett-Vergleich? Ein Grafiktablett erleichtert in erster Linie das Arbeiten mit digitalen Bildern oder Grafiken. Gerade beim Zeichnen von Skizzen per Hand entfällt der aufwändige Schritt, die Papierskizze extra und mit einer hohen Auflösung zu scannen, bevor man sie weiter bearbeiten kann. Auch die Arbeit mit Photoshop wird deutlich einfacher, beispielsweise wenn es darum geht, einzelne Elemente eines Bildes freizustellen. Während es mit der Maus extrem schwer ist, eine durchgehende und gleichmäßige Linie zu zeichnen, ist das mit dem Stift und dem Tablett problemlos möglich.

Wenn Sie jedoch ein gutes Grafiktablett kaufen wollen, dann muss nicht nur Ihr Computer alle notwendigen Systemanforderungen erfüllen. Auch müssen Sie bereit sein, eine nicht unerhebliche Summe Geld zu investieren, da die Geräte doch noch immer recht teuer sind. Zudem bringt zwar jedes Digitalisiertablet aus unserem Grafiktablett-Vergleich einen zugehörigen Stift mit. Diese Investition lohnt sich eigentlich nur dann, wenn Sie professionell mit dem Grafiktablett arbeiten.

Wenn man nach einem Grafiktablett sucht? Spielt es z.B. eine Rolle, ob Sie Rechts- oder Linkshänder sind? Solchen und weiteren Fragen gehen wir in unserem Grafiktablett-Vergleich 2021 nach.


2. Wofür braucht man ein Grafiktablett? Was kann man damit machen?

Ein Digitalisiertablett ist vielfältig einsetzbar. Man kann damit die Maus ersetzen, was gerade bei der Verwendung von Programmen wie Illustrator, Photoshop, Paint und Co. hilfreich ist, um präziser arbeiten zu können. Wer im Bereich Grafik professionell arbeiten möchte, nutzt daher ein Grafiktablett. Auch Zeichner, z.B. von Manga-Comics, greifen darauf zurück. Doch nicht nur Zeichnen ist damit möglich: Mit einem Programm wie OneNote und der Handschrifterkennung lassen sich handschriftliche Notizen auf dem Pad erstellen und in digitale Aufzeichnungen umwandeln. So kann man etwa als Student bei Vorlesungen auf dem Gerät schreiben, statt auf Papier, und hat die Daten anschließend in digitaler Form vorliegen.


3. Wie genau funktioniert ein Grafiktablett?

Einen Blauplan, eine Skizze oder eine Zeichnung einzuscannen, damit man sie digitalisieren kann, ist nicht nur aufwendig, sondern benötigt man dazu auch bestimmte Vorrichtungen, wie zum Beispiel einen Drucker oder Scanner. Doch kann man diese Geräte ganz einfach mit einem Grafik Pad ersetzen. Der Grund dafür ist, dass man die Skizze direkt auf der Fläche des Tabletts erstellen und digitalisieren kann.

Über mehrere unterschiedliche Verfahren kann die Bestimmung der Position stattfinden. Meistens ist im Stift eine spezielle Spulle enthalten, welche ein elektromagnetisches Feld durch das Berühren am Bildschirm erzeugt. Es werden dadurch Leiterschleifen ausgelöst, welche die Signalstärke ermitteln und somit die Zeigeposition festlegen. Durch Drehung oder Druck des Stiftes werden die Modulation und die Digitalisierung ausgelöst. Danach wird zusammen mit den Positionsdaten alles an den Computer weitergegeben. Das bekannteste Verfahren die die passive Eingabe(Hierbei wird vor allem eine hohe Genauigkeit als auch Auflösung ermöglicht).

Es kann sich im Stift eine Batterie befinden, wobei man hier von einer aktiven Eingabe spricht. Es besteht auch die Möglichkeit, dass der Stift durch Induktion die Daten über das Tablett aufnimmt. Dabei wird von einer passiven Eingabe gesprochen. Zudem gibt es auch sogenannte resistive Touch-Screens, welche auf Wärme oder Druck reagieren. Das bedeutet, dass man hier auch den eigenen Finger oder die Hand zur Anwendung nutzen kann.

Der Bildschirm besteht bei einem sogenannten induktiven Verfahren aus dünnen Drähten, welche in sowohl horizontaler als auch vertikaler Ausrichtung angeordnet sind. Dadurch wird ein Gitter gebildet und über dieses werden die Impulse gesendet.


4. Sind Grafiktabletts auch für Linkshänder geeignet

Man kann das Zeichnen auf einem Grafiktablett diesbezüglich mit dem Zeichnen auf einem normalen Papier vergleichen. Auch hier kann man grundsätzlich sagen, dass jedes Tablett sowohl für Links- als auch Rechtshänder perfekt geeignet ist. Es gibt zudem auch Modelle, welche über einen speziellen Linkshändermodus verfügen, somit können Sie auch als Linkshänder alle Funktionen problemlos nutzen. Doch wie bereits erwähnt, eignen sich alle unterschiedlichen Tabletts auch perfekt für Linkshänder.

5. Grafiktablett Kaufberatung - So wählen Sie das richtige Produkt aus dem Grafiktablett Test oder Vergleich

Ein Grafiktablett - Vergleichssieger muss nicht mehrere tausend Euro kosten. Eine derartige Investition lohnt sich nur für professionelle Grafiker oder Künstler, die mit dem Gerät arbeiten. Doch auch für Profis gibt es sehr gute Tabletts zum Zeichnen, die Sie bereits für wenige hundert Euro erhalten.

Nicht nur Zeichnen kann man mit so einem Tablet – auch das Schreiben von Notizen und das Bearbeiten von Bildern oder Grafiken ist damit problemlos digital möglich. Das Grafiktablett wird an den Computer angeschlossen und ersetzt dort die Maus. Die meisten Modelle aus dem Grafiktablett-Vergleich verfügen über kein Display, sodass Sie beim Arbeiten auf den Monitor schauen müssen.


Auf welche Features sollte man beim Kauf eines Grafiktablett achten?

Wenn man auf der Suche nach einem neuen Tablett ist, sind in erster Linie das Display und der Typ des Gerätes beachtenswert. Die Kompatibilität und die Schnittstellen sind die wichtigsten Merkmale eines Grafiktabletts.

Wie bereits erwähnt, unterscheidet man bei den Tabletts zwei verschiedene Haupttypen, und zwar: das Grafiktablett mit Display, auf welchen das Bild am Bildschirm angezeigt wird oder das Tablet ohne Display, bei welchen der Computermonitor als Display dient. Ein Grafik Tablet, welches über einen Bildschirm verfügt, kann man problemlos ohne Computer verwenden.

Die technischen Eigenschaften des Displays, wie die Bildschirmdiagonale spielen hier eine wesentliche Rolle, denn das bequeme Arbeiten mit einem Tablett hängt vor allem von der Größe des Bildschirms ab. Sehr gute Arbeitsergebnisse hängen zudem auch von einer aktiven Fläche ab, dass bedeutet, je Größe die Fläche ist, desto präziser ist auch die Linienführung und somit kann man auch die kleinsten Details einer Zeichnung besser bearbeiten. Außerdem ist solch ein Gerät deutlich vielseitiger als ein Grafiktablett ohne Display. Ein Grafic Pad ohne Display ist zum Beispiel viel günstiger und für Anfänger ebenfalls besser geeignet als die Geräte, welche über einen Bildschirm verfügen. Für welches Gerät Sie sich letztendlich entscheiden, hängt ganz von ihren individuellen Bedürfnissen darauf an.

Achten Sie beim Grafiktablett Kauf darauf, dass es mit dem Betriebssystem Ihres Computers kompatibel ist. Nicht alle Geräte funktionieren uneingeschränkt sowohl am PC als auch am Apple iMac. Dies können Sie ganz einfach in der Bedienungsanleitung des Grafiktabletts herausfinden. Bei der Verbindung eines Tabletts mit einem Computer sollte man wissen, ob das Modell mit den unterschiedlichen Systemanforderungen eines Computers kompatibel ist oder auch nicht. Die teuren Geräte für einen Profi verfügen meistens auch über DVI- oder HDMI- Anschlüsse. Zudem gibt es auch Modelle, welche man an einem PC ohne Kabel nutzen kann.

Wenn Sie viel unterwegs sind und das Tablett immer mit sich führen möchten, dann eignet sich ein Gerät mit einer Bildschirmdiagonale von 13 Zoll beispielsweise sehr gut dafür. Wenn Sie jedoch das Tablett nur an einem Ort benutzen möchten, dann empfiehlt sich ein Zeichentablett mit 21.5 Zoll. Wenn Sie auf der Suche sind nach einem Grafiktablett, welches über ein Display verfügt, dann sollten Sie vor allem auf Typ des Bildschirms genau achten. Hier ist der Blickwinkel, die Helligkeit, die Auflösung als auch das Kontrastverhältnis sehr wichtig.

Auch das Seitenverhältnis sollte beim Kauf eines neuen Grafiktabletts unbedingt beachtet werden. Hier kann man sich entweder zwischen einem Seitenverhältnis von 16 : 9 oder 6 : 10 entscheiden. Zudem ist bei der Auswahl auch die Druckempfindlichkeit sehr wichtig, welche in dpi gemessen wird. Desto höher die Größe ist, je besser ist hier auch die Druckempfindlichkeit.

Beachten Sie beim Kauf ebenfalls die Besonderheiten des Stifts, die für Qualität und Benutzerkomfort der unterschiedlichen Zeichenergebnisse sorgen. Dafür sollte man beispielsweise auf die Druckempfindlichkeit achten, welche für die Imitation der Pinselstriche verantwortlich ist. Dabei sollte man wissen, desto stärker der Druck ist, je dicker ist auch die Linie. Die professionellen Modelle sind mit 8120 Druckstufen ausgestattet, was die komplette Imitation der Zeichnung ermöglicht. Die preiswerteren Modelle sind mit einer Größe im Bereich von ungefähr 4000 Druckstufen ausgestattet.

Vor dem Kauf sollten Sie auch überlegen, für was Sie das Grafiktablett genau einsetzen möchten, denn beide Geräte bringen sowohl Vorteile als auch Nachteile mit sich. Zudem gibt es auch viele Modelle, welche neben der Zeichnung mit Stift auch die Eingabetechniken, wie zum Beispiel Multi-Touch-Gesten unterstützen.


6. Welche Grafiktablett-Typen gibt es?

- Grafiktablett ohne Display

Die meisten Modelle im Grafiktablett-Vergleich haben kein Display. Sie verfügen stattdessen über ein berührungsempfindliches Pad, ähnlichem einem Mauspad. Allerdings reagiert dieses in der Regel nur auf den dazugehörigen Stift. Nur selten haben Tabletts auch eine Touch-Funktion wie ein Tablet PC, die Sie mit Ihren Fingern steuern können.

Grafiktablett ohne Display ersetzen daher lediglich die Maus, nicht aber den Bildschirm. Das ist zumindest im professionellen Grafikbereich auch nicht immer sinnvoll, da dort ein Monitor mit einer perfekten Farbtreue bei der Darstellung von Fotos und Grafiken benötigt wird. Das Zeichnen mit einem Tablett ohne Display will allerdings gelernt sein: Da Sie auf den Monitor schauen, aber auf dem Pad zeichnen, ist hier eine gute Hand-Augen-Koordination notwendig. Das sollte Sie aber nicht von der Verwendung solcher Grafiktabletts abhalten – letztlich ist dies lediglich Übungssache.

- Grafiktablett mit Display

Ähnlich wie ein Tablet PC funktionieren dagegen Grafiktablett mit Display. Sie stellen auf der berührungsempfindlichen Oberfläche das Bild auf einem Bildschirm da, sodass Sie direkt sehen, wo Sie arbeiten. Das erleichtert besonders das Zeichnen ungemein. Ein solches Tablett ist sehr teuer und lohnt sich nur für Profis, aber auch da nicht uneingeschränkt. Leider sind diese Displays bisher noch nicht in der Lage, die verschiedenen Farbräume zu 100 % korrekt darzustellen. Dadurch kommt es zu farblichen Abweichungen zwischen dem gezeichneten Bild auf dem Display und einem späteren Ausdruck. Für Farbkorrekturen sind diese Grafiktabletts daher eher ungeeignet.

Auch sollten Sie beachten, dass die Oberfläche deutlich empfindlicher ist als bei einem „normalen" Grafiktablett. Man muss sie regelmäßig reinigen, und wenn man die Spitzen des Stiftes nicht rechtzeitig wechselt, können Kratzer drohen.


7. Wie funktioniert ein Grafiktablett mit Touch-Screen?

Man unterscheidet bei einem Touchscreen-System vier unterschiedliche Techniken in der Anwendung und Bedienung.

- Induktiver Touch-Screen

Grundsätzlich wird bei solch einer Fläche ein Eingabegerät benötigt. Das kann entweder eine Computermaus oder ein Stift sein. Dieses Grafic Tablet wird am häufigsten verwendet.

- Kapazitiver Touch-Screen

Es ist bei dieser Variante eine spezielle Glasplatte mit Metalloxid beschichtet. An den Ecken befindet sich eine elektrische Spannung, wodurch darüber ein elektrisches Feld gebildet werden kann. Wenn man den Bildschirm berührt, entsteht ein Druckpunkt mit einem kleinen Entladungszyklus, welcher in Form von mehreren elektrischen Wellen sozusagen freigesetzt wird. An den Ecken wird der Ladungstransport gemessen. Alle elektrischen Ströme stehen im Verhältnis zu der Touch-Position, welcher durch einen Controller wiederum die unterschiedlichen Informationen verarbeitet und anschließend die Daten weiterleitet.

- Resistiver Touch-Screen

Der Bildschirm reagiert bei diesem System auf Druck, welcher von zwei leitfähigen Schichten, verbindet wird. Hierbei wird der Widerstand genau gemessen. Diese Variante gehört zu den ältesten und basiert entweder auf Druck oder Berührung.

- Multi-Touchscreen

Ein Multi-Touchscreen ermöglicht Ihnen mehrere Berührungspunkte als auch eine kapazitive Messung. Mehrere Berührungen können bei diesem Gerät zur gleichen Zeit erfasst werden.


8. Kaufberatung für Grafiktablett

Bevor Sie ein Digitalisiertablett für Ihre grafischen oder gestalterischen Projekte erwerben, sollten Sie sich Gedanken über eine ganze Reihe von Kriterien machen, die es beim Kauf zu beachten gilt. Wir haben im Grafiktablett-Vergleich eine Liste zusammengestellt, an der Sie sich orientieren können.

8.1. Anschluss des Grafiktablett

Natürlich benötigt jedes Grafiktablett einen Anschluss für den Computer. In der Regel wird dieser über ein USB Kabel hergestellt. Daher sollte Ihr Computer über einen passenden USB Anschluss verfügen. Beachten Sie dabei, dass zum schnellen und sauberen Verarbeiten der Signale des Grafiktabletts gegebenenfalls ein schneller USB 2.0 oder 3.0 Anschluss benötigt wird. Zwar unterscheiden sich die Kabel äußerlich nicht, aber wenn der Anschluss den entsprechenden USB-Standard nicht unterstützt, kann es passieren, dass das Grafiktablett nicht oder nur sehr langsam funktioniert.

Natürlich gibt es auch Modelle, die ganz auf ein Kabel verzichten und stattdessen eine Wireless Verbindung unterstützen. Im Grafiktablett-Vergleich konnte diese Funktion aber nicht wirklich überzeugen. Zu häufig sind die Verbindungen instabil, was gerade beim Zeichnen sehr ärgerlich sein kann.

Bei einem Grafiktablett mit Display wird darüber hinaus ein HDMI Anschluss benötigt, da es ja wie ein Monitor an den Rechner angeschlossen wird.

8.2. Größe der Arbeitsfläche

Es gibt verschiedene Größen, die Sie bei einem Grafiktablett wählen können. Diese reicht von etwa DIN A6 bis zu beinah DIN A3 großen Arbeitsflächen. Welche Größe sich für Sie eignet, ist abhängig von Ihrer Arbeitsweise. Für große Zeichenprojekte sind auch große Tablets sinnvoll. Für die meisten Arbeiten mit Bildbearbeitungsprogrammen reichen aber auch kleinere Tablets mit DIN A6 oder DIN A5 Größe. Wir empfehlen kleinere Modelle aus dem Grafiktablett-Vergleich eher für Anfänger und Einsteiger, jedoch hilft am Ende nur Ausprobieren, um die richtige Größe zu finden.

8.3. Auflösung

Das wichtigste Kriterium dafür, wie fein und detailreich Sie mit dem Grafiktablett arbeiten können, ist die Auflösung. Diese wird in Lines per Inch (lpi), zu Deutsch Zeilen oder Linien pro Zoll, angegeben. Dies ist Analog zu Dots per Inch (dpi) bei der Monitor-Auflösung zu verstehen. Je höher der Wert, desto feiner können Sie damit arbeiten.

8.4. Druckstufen

Die Druckstufen machen besonders das Zeichnen mit dem Stift auf dem Digitalisiertablett leichter. Anders als mit der Maus ist es mit den speziellen Stiften möglich, Effekte einfach durch die Intensität zu steuern, mit der Sie beim Zeichnen aufdrücken. Damit wird ein Gefühl erzeugt, ähnlich dem Zeichnen mit Stift auf Papier. Wenn Ihr Computer diese Funktion unterstützt, lassen sich so dickere Linien durch mehr Druck, dünnere durch weniger Druck erzeugen. Bei der Druckempfindlichkeit sollten Sie auf einen Wert von mindestens 4.000 Druckstufen setzen. Profis bevorzugen dagegen sogar 8.192 Druckstufen.

8.5. Kompatibilität

Achten Sie darauf, dass die Software Ihres Tabletts mit Ihrem Computer kompatibel ist. 

Tatsächlich gibt es hinsichtlich der Kompatibilität bei einigen Geräten aus dem Grafiktablett-Vergleich 2021 Probleme, wenn Sie einen Linux benutzen. Auf den Linux Geräten sind dann nicht immer alle Funktionen des Tabletts nutzbar.

8.6. Eingabegeräte

Als Eingabegeräte für das Tablet wird in der Regel ein spezieller Stift mit austauschbarer Spitze verwendet. Diese Spitzen sind als Zubehör erhältlich. Die Stifte, auch Pen genannt, unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller und sind untereinander meist nicht kompatibel. Für bestimmte grafische Arbeiten gibt es zudem zusätzliche Spezial-Stifte als Zubehör. Der Pen fungiert dann ebenfalls wie andere Eingabegeräte.

Nur wenige Tabletts lassen sich daneben mit Berührungen der Finger steuern. Achten Sie diesbezüglich auf die Bezeichnung Touch im Produktnamen. Touch ist die englische Bezeichnung für Berührung. Bedenken Sie aber, dass gerade bei grafischen Arbeiten mit dem Stift die Touch Funktion auch ein Problem werden kann. Dabei können leicht Linien an Stellen entstehen, an denen Sie nicht mit dem Stift gearbeitet haben. In diesem Fall sollten Sie die Touch Funktion des Tabletts in den Einstellungen Ihres Computers abstellen.

Die meisten Tablets haben darüber hinaus zusätzliche Tasten, die als Shortcuts einen schnellen Zugriff auf bestimmte Funktionen erlauben. Diese lassen sich in der Regel individuell programmieren.


9. Fragen und Antworten rund um das Grafiktablett

9.1. Welches Grafiktablett für Bildbearbeitung? Welches Zeichentablett zum Zeichnen am PC?

Für die einfache Bildbearbeitung – das heißt, die Retusche und Überarbeitung von Fotos, Grafiken und Zeichnungen am PC oder Mac – können Sie sowohl auf ein Grafiktablett mit Display, z.B. aus der XP-PEN Artist Reihe, zurückgreifen als auch auf Grafiktabletts ohne ein Display, bei dem Sie immer noch auf den Monitor Ihres Computers schauen müssen, während Sie arbeiten. Hier empfiehlt sich im Hobbybereich die XP-PEN Deco Reihe oder auch ein Modell von Wacom oder Ugee. Für professionelle Arbeiten sollte man dagegen schon zu einem XP-PEN Innovator oder Wacom greifen.

9.2. Wie viel kostet ein gutes Grafiktablett?

Das kommt darauf an, was man unter „gut“ versteht. Das beste Grafiktablett für Profis kann durchaus mehrere tausend Euro kosten. Aber auch für etwa 300 Euro kann man ein hervorragendes Zeichentablett wie das XP-PEN Artist 12 Pro Grafiktablett rhalten. Für Anfänger gibt es gut geeignete Produkte im Preisbereich von 30 bis 200 Euro.

9.3. Wo kann man ein Grafiktablett kaufen?

Ob online bei Amazon oder vor Ort bei Saturn und Elektronik-Markt – Grafiktabletts erhalten Sie überall dort, wo es Computer-Technik und Zubehör gibt. Mitunter kann man auch direkt über die Herstellerseite im Internet kaufen. Wer ein Zeichentablett günstig kaufen möchte, sollte aber zunächst einen Preisvergleich. 


10. Fazit:

Alle unterschiedlichen Vorteile eines Grafiktabletts.

- Mit einem Grafiktablett für den Computer haben Sie die Möglichkeit hochauflösende Zeichnungen und Grafiken zu erstellen.

- Ein Tablett, welches mit einem Display ausgestattet ist, ermöglicht auch sehr detaillierte und feinste Zeichnungen ohne Probleme. Nicht wie bei einem herkömmlichen Papier, kann man bei der Nutzung eines Grafiktabletts, Fehler sofort wieder rückgängig machen.

- Man hat die Möglichkeit das Grafiktablett mit einem Computer, welcher über einen größeren Bildschirm verfügt, zu verbinden.

- Sie können andere Programme wie zum Beispiel Photoshop für Ihre Grafiken verwenden.

Wie Sie sehen, bringt ein bestes Grafiktablett viele unterschiedliche Vorteile mit sich. Ob Sie sich nun für ein Grafiktablett mit oder ohne Display entscheiden, liegt ganz an Ihnen. Beide Geräte bieten Ihnen verschiedene Vorteile als auch Eigenschaften. Natürlich kommt es auch darauf an, ob Sie das Tablett hauptsächlich an einem Ort verwenden möchten oder Sie viel unterwegs sind und es auch auf Reisen nutzen möchten.

Immer mehr Menschen in der heutigen Zeit entscheiden sich, ein Grafiktablett günstig online zu kaufen.

XP-PEN ist 2005 in Japan entstanden, und hat seither die Forschung und Entwicklung von digitalen grafiktablett begonnen. In 2013 wurde XP-PEN Technology CO. In den USA gegründet, und sich in den nordamerikanischen und europäischen Märkten propellert. XP-PEN hat ihre neuste Filiale im Jahr 2015 in Shenzhen, China etabliert und den Markt weiter ausgebaut.

Seit 2005 hat sich XP-PEN der Forschung, Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von digitalen grafiktablett gewidmet. XP-PEN glaubt, dass Kunst aus der Kreativität eines jeden Individuums kommt. Jede Idee enthält Originalität, eine Geschichte und es ist unersetzlich.

Im Internet werden diese Tabletts nicht nur günstiger als zum Beispiel in einem Fachhandel angeboten, sondern ist auch die Auswahl hier viel größer. 


Responses