Top 10 der kostenlos 3D Software für anfänger beliebtesten

Jun 22,2020 PM 16:54

30890

0


Top 10 der kostenlos 3D-Software für anfänger beliebtesten

Top 10 der 3D-Software für anfänger beliebtesten


Vorweg Einige Basis Informationen, damit es auch von den absoluten 3D Anfängern richtig verstanden wird.

1. Was sind 3D Programme?
Im Gegensatz zu 2D Programmen (das sind z.B. alle Text- oder Bildbearbeitungsprogramme) stellt ein 3D Programm virtuell einen dreidimensionalen Raum dar,
in dem ich mich räumlich bewegen kann und in dem sich 2- als auch 3-dimensionale Objekte befinden können. Eindimensionale natürlich auch. Nur sehen tu ich die nich. Ok, im 3D Programm vielleicht doch

2. Was sind 3 dimensionale Objekte?
Entgegen einem zweidimensionalen Objekt/Bild (Höhe x Breite), haben 3D Objekte auch eine Tiefe (H x B x T) und damit auch ein Volumen/Rauminhalt.
Es sei denn das Objekt ist nur eine Fläche, z.B. ein Bild (H x B). Mit dem Unterschied, dass ich mir im 3D Raum ein Bild auch von hinten ansehen kann
Ihr braucht jetzt aber nicht nachzuschauen. Auf der Rückseite ist (meistens) dasselbe zu sehen wie vorne .

3. Welche Typen von 3D Programmen gibt es?
Denn am Anfang steht nicht der Würfel, sondern eine leere Arbeitsfläche(im 3D Jargon auch "View" genannt).




- Modellbau Programme (C4D, Blender, Maya, 3DCoat u.a.)

Das sind praktisch die Konstrukteure im 3D Bereich. In der Industrie nennt man das CAD (Computer aided Design). Diese Programme erschaffen aus dem virtuellen Nichts diese ominösen 3D Objekte (...oder 2D), welche ich anschließend in demselben oder anderen 3D Programmen weiter verwenden/bearbeiten kann. Von Blender wird gar behauptet es könne alles Dennoch werden diese Programme vorwiegend für das Erschaffen/Konstruieren irgendwelcher Objekten verwendet.


- Landschaftsgeneratoren (Vue, Bryce, Terragen, Carrara u.a.)

Das sind die "Garten- und Landschaftsbauer" unter den 3D Programmen. Diese Programme erschaffen die Welt, also das Umfeld für das Haus mit der Hundehütte.
Diese Programme arbeiten u.a. auch mit Automatismen (Generatoren), sind aber auch Modeller, in gewisser Weise. Diese Programme können auch Wüsten, Gebirge, Meere und was man halt sonst noch braucht, samt dunstigen Atmosphären und entsprechender Beleuchtung.


- Szenerie Programme (DAZ Studio / Poser  u.a.)

Wie schon gesagt können diese Programme eigentlich nichts von dem was die Vorgenannten können, oder wenn, dann nur mit erheblichen Aufwand, rudimentär und mehr schlecht als recht .
Aber dafür sind sie ja auch nicht gedacht. DAZ und Poser sind Programme in denen ich 3D Objekte in Szene setzen kann  Wie der Name schon sagt ist DAZ Studio eigentlich ein Bild- oder Filmstudio.


Der Umgang mit 3D Software beziehungsweise dem Erstellen von 3D Objekten scheint ziemlich schwierig und Anfänger schnell zu entmutigen, was auch an dem großen Angebot an 3D Software liegen mag. Dies führt dazu, dass viele aufgeben bevor sie ihre fertigen STL-Dateien erstellen.

Um einen Überblick zu bekommen, haben wir eine Liste der beliebtesten Programme für den Einstieg in die 3D Modellierung zusammengestellt. Diese Zusammenstellung hilft Ihnen, das 3D-Modell Ihrer Wahl zu entwerfen, mit dem Sie dann Ihr Endprodukt auf Ihrem FDM– oder SLA-3D-Drucker zu Hause problemlos drucken können.


Wir präsentieren unsere TOP 10 der beliebtesten 3D Software:

  • Blender

  • Sculptris

  • DAZ Studio

  • Autodesk Fusion 360

  • Houdini Apprentice

  • Wings 3D

  • SketchUp

  • 3D Slash

  • FreeCAD

  • BlocksCAD



1. Blender

Die beste 3D-CAD-Software: Für professionelle 3D-Modellierer, Designer und Spieleentwickler


Blender ist ein kostenlose professionelle 3D-CAD-Freeware, die unter einer Open-Source-Lizenz vertrieben wird und für Animationsfilme, Spezialeffekte, interaktive Apps, Videospiele und auch 3D-Druck eingesetzt wird. 


Zu den vielen Funktionen in Blender gehören 3D-Modelling, UV-Unwrapping, Texturierung, Bearbeitung von Rastergrafiken, Flüssigkeits- und Rauchsimulation, Bildhauerei, Animation, Camera Tracking, Rendering, Videoschnitt und Videobearbeitung. Außerdem versetzt einen das 3D-Programm mit seiner integrierten Game-Engine in Staunen.



Die 3D-CAD-Freeware enthält auch eine Reihe von Werkzeugen, die es erleichtern 3D-Modelle für den Druck vorzubereiten, wie zum Beispiel eine automatische Reparaturfunktion.


Bei diesem Reichtum an Funktionen ist es eigentlich klar, dass Blender nicht nebenbei erlernt werden kann.


Blender ist kein Einsteiger-3D-CAD-Programm. Wer sich darauf einlässt, darf sich nicht von der steilen Lernkurve abschrecken lassen. Dafür besitzt er aber eines der besten Open-Source 3D-CAD-Programme überhaupt.




2. Sculptris

3D-Modelling-Software für Einsteiger; enthält unter anderem verschiedene Pinsel zum Modellieren und unterschiedliche Material-Texturen; bietet dynamische Tesselation sowie einen Symmetriemodus, der ein Modell beim Erstellen auf einer Achse spiegelt; erstellt automatisch UV-Koordinaten, um die Texturierung zu vereinfachen; 


Sculptris ist eine interaktive und benutzerfreundliche 3D-Sculpting-Software. Die Anwendung ist ideal für Menschen, die neu in der Erstellung digitaler Skulpturen sind, mit ihren einfach zu bedienenden Werkzeugen und der gut navigierbaren Oberfläche. Dennoch bleibt es eine robuste Software, mit der Künstler die Besonderheiten des digitalen Painting erlernen können, bevor sie zu anderen Anwendungen wie ZBrush übergehen.


Die Philosophie hinter der Modellierung von 3D-Modellen ist ganz ähnlich wie die der Modellierung von Tonfiguren. Man fängt mit einer einfachen Form wie einer Sphäre an, dann verleiht man ihr mit Hilfe der enthaltenen Werkzeuge nach und nach Form, bis man beim Endergebnis angelangt ist.


Mit Sculptris kann man mit einer flachen Oberfläche oder einer Sphäre arbeiten, dabei stehen mehrere Werkzeuge zur Auswahl damit man sie nach Belieben anpassen kann. Mit dem 'Mirror Mode' lassen sich alle möglichen symmetrischen Kreaturen und Objekte erstellen.


Mit verschiedenen Texturen kann man seinen Kreaturen auch Farbe verleihen — man kann sogar Bilder von der Festplatte dazu verwenden, auch lassen sich Effekte kombinieren wie mit 2D-Bildbearbeitungsprogrammen.


Mit Sculptris wissen Spezialisten, dass sie mit einer revolutionären Anwendung dabei sind. Denn das Programm ermöglicht es Künstlern, virtuelle Töne und andere Materialien mit klar definierten Details in die gewünschte Form zu bringen. Mit der Software verfügen Spezialisten über Pinsel und Farbpaletten, mit denen Sie lebensechte Farben auf ihre Kreationen anwenden können. 


Sculptris ist ein großartiges 3D-Designprogramm mit dem man seine Werke auch im .obj oder Zbrush Format exportieren kann.


Vorteile: 

- Freies System. Sculptris ist ein revolutionäres System, da es digitalen Künstlern die Möglichkeit gibt, ihre imaginären Objekte zu realisieren. Doch trotz seines funktionsreichen Systems ist es für Privatpersonen und sogar Unternehmen kostenlos. 


- Newbie-freundliche Anwendung. Das Design von 3D-Objekten hat offensichtlich viel mit den Fähigkeiten des Künstlers zu tun. Viele 3D-Designprogramme haben ein extrem komplexes Interface, da ist ein kostenloses Programm wie Sculptris, das das genaue Gegenteil anstrebt, eine willkommene Abwechslung.


- Übersetzbare Skills. Sculptris bereitet Menschen auf den Einsatz von ZBrush vor, einer weiteren digitalen Sculpting-Software von Pixologic. Die Skills, die sie in der Gateway-Anwendung erlernen, sind auf das komplexere Programm anwendbar, d.h. sie müssen keine neuen Befehle erlernen und sich wieder mit verschiedenen Techniken vertraut machen, sobald sie bereit sind, weiterzumachen.




3. DAZ Studio

DAZ ist der Name der Firma (Digital Art Zone). Das von ihnen geschaffene Programm heißt Daz Studio, abgekürzt DS. Die "DAZ Studio" sind also im wörtlichsten Sinne Programm. Es sind die Szene Gestalter der 3D Programme. 


DAZ Studio sind Programme in denen ich 3D Objekte in Szene setzen kann  Wie der Name schon sagt ist DAZ Studio eigentlich ein Bild- oder Filmstudio. 


DAZ ist auch ganz gut im Thema Sachen anmalen, genauer, "texturieren", also Veränderung der Objekt Oberflächeneigenschaften. Ein weitere Stärke ist, dass dieses Programm einer ganzen Menge von gängigen 3D Formaten Zugang gewährt, womit eine unübersehbare Zahl von käuflichen und kostenlosen 3D Objekten zur Verfügung stehen, die nicht mühselig selber bauen muss, sondern direkt in einer Szene verwenden kann. 


Auch was Rendermaschinen angeht, hat DAZ Studio viel zu bieten. Ohne die nützt mir ja die dollste Szene nix. Allen voran die beiden internen Render Maschinen 3Delight und iRay, wobei Letzterer sogar ein physikalischer Renderer ist. 


Besonderheiten dieser Programme sind meiner Meinung nach relativ leicht zugänglich, also auch 3D Einsteiger geeignet sind, man extrem komplexe Szenen gestalten kann, in der alles beweglich bleibt. 


So etwas bekommt man zwar auch in Vue oder C4D hin, ist aber - zumindest für Anfänger - in DAZ Studio deutlich einfacher. Und wie es sich für ein "Studio" gehört, kann ich Durch Einsatz verschiedener Lichtquellen und mehreren Kameras, eine komplette, sich ständig verändernde Story aufziehen - und das auch noch wahlweise als Bilder- oder Filmstory (Animation). 




4. Autodesk Fusion 360

Autodesk Fusion 360 im 3D Druck – Kostenlos und mächtig!


Autodesk Fusion 360 ist eine cloudbasierte Software für CAD/CAE und CAM und erlaubt die kollaborative Konstruktion für die Fertigung. Für mich heißt das als 3D Druck Nutzer, dass ich einfach eine mächtige Software in der Hand habe, die ich für präzise Modelle wie Ersatzteile für 3D Drucker oder für Kaffeevollautomaten, auch einfache Objekte wie Schlüsselanhänger etc. konstruieren und mit dem 3D Drucker fertigen kann.


Wenn ich aus meiner eigenen Erfahrung sprechen darf, dann möchte ich als erstes die Bedienerfreundlichkeit erwähnen. Ich fühle mich bei der Nutzung von Fusion 360 besser aufgehoben als woanders. Da sind bestimmte Funktionen tief in Menüs versteckt und entweder suchst du da lange danach oder lernst die teils langen Tastenkombinationen auswendig. Bei Fusion 360 sind die für die 3D Konstruktion wichtigsten Menüs mit großen Icons versehen und ich weiß schon sofort, welche weiteren Funktionen hinter diesem Button liegen.


Diese intuitive Bedienung verschafft mir eine Sicherheit. Ich muss nicht viel zu sehr über das Programm, sondern über das Projekt nachdenken. Das ist wie gesagt meine persönliche Erfahrung und Empfindung.



Nicht immer haben die verschiedenen Quellen für 3D Druck Modelle die richtige Lösung für ein bestimmtes Problem. Mit Autodesk Fusion 360 haben wir alle ein großartiges Werkzeug in der Hand:


- Die Software für den Großteil der Bevölkerung kostenlos. 


- Große Community – Durch das tolle Kostenmodell hat sich eine Community um Fusion 360 gebildet, die bei vielen Fragen stets die richtigen Antworten kennen. 


- Cloudbasierte Lösung – Die Sicherheit ist da immer ein besonderes Thema, aber mit einem richtig generierten Passwort und dem regelmäßigen Wechsel des Passworts hast du fast alles getan, was du machen kannst. 


- Patches oder Updates werden dabei einfach geladen und installiert. 


Tips:

Fusion 360 Studentenversion: Bei "Fusion 360" handelt es sich um ein CAD/CAM-Programm von Autodesk, die unter anderem bekannt für die exzellente 3D-Modellierungs-Software Maya sind. Schüler und Studenten erhalten das Profi-Programm für Windows und Mac kostenlos zum Download.



5. Houdini Apprentice

"Houdini Apprentice" ist die kostenlose Version von Houdini FX, einem umfangreichen und professionellem 3D-Design Tool.


„Houdini Apprentice“ bietet Ihnen zahlreiche Funktionen sowie kreativen Spielraum zum Erstellen von realistischen Animationen und Spezialeffekten. Neben dem Modellieren, der Beleuchtung und der Nachbearbeitung stehen weitere Module zum schnellen Generieren von Assets zur Verfügung. Dazu gehört beispielsweise die Simulation von Feuer, Rauch oder Wasser. Mit Hilfe der „Bullet“-Physik berechnen Sie mathematisch korrekte Schäden an Objekten. 


Für die Charakter-Animation lassen sich zudem Kleidung und Fell realitätsnah darstellen. Das „Crowd“-Tool ermöglicht das Visualisieren von großen Menschenmengen mit wenigen Einstellungen. 


In „Houdini Apprentice“ erstellte Projekte lassen sich entweder mit den enthaltenen Engines rendern oder alternativ zur Bearbeitung in andere 3D-Programme exportieren. Hinweis: Das Programm ist für den privaten und schulischen Gebrauch kostenlos. 


Die Stärken des Programms liegen hauptsächlich in der Animierung von verschiedenen Effekten. Ob Rauch oder Feuer, Houdini bietet Ihnen sehr feine Mechanismen, um die Bewegungen so realistisch wie möglich darzustellen. Des Weiteren kommt Houdini mit diversen Editors wie einem Wolkeneditor oder einem Wassereditor.


Auch für das Designen von Menschen, deren Behaarung und Bekleidung liefert Ihnen die Software ab Haus einige Vorlagen. Diese können Sie selbstverständlich abändern oder Sie beginnen von Grund auf neu. Um die Bewegung eines Lebewesens besonders realistisch zu visualisieren, gibt es verschiedene Muskeleinstellungsmöglichkeiten. Fügen Sie neue Muskeln zu Ihrem Objekt hinzu oder formieren Sie die Muskeln nach menschlichem Vorbild.


Dieses umfangreiche Package qualifiziert Houdini auch für den professionellen Bereich. So wurden zum Beispiel Effekte in Blockbustern wie "Der große Gatsby" oder "Harry Potter" mit Houdini erstellt. Auch beim vierten Teil der Ice Age-Reihe kam die Software zum Einsatz.




6. Wings 3D

Wings 3D ist ein weiterer Open-Source 3D-Modeler, also kostenlos und zur uneingeschränkten Nutzung vorgesehen. Wings 3D ist ein reiner Modeller – für Texturen, Animationen und Rendering benötigt man zusätzliche Software.


Seit 2001 entwickelten Björn Gustavsson, Richard Jones und Dan Gudmundsson diese vielseiteige Modelierungssoftware. 


Wings 3D kommt mit einer aufgeräumten Oberfläche daher und ist für Einsteiger sehr gut geeignet. Die Funktionen verbergen sich im Kontextmenü, welches mit der rechten Maustaste aufgerufen wird.


Die Software bietet eine breite Palette an verschiedenen Bearbeitungs-Tools, eine UV-Map-Funktion, Zuordnung von Materialien sowie Lichtern. Es ist möglich verschiedene Sprachen einzustellen(Deutsch steht ebenfalls zur Verfügung). 


Mit ihrer Hilfe kann man nicht nur einfach entwerfen, sie bietet auch kraftvolle Werkzeuge, wie AutoUV -- Mapping. Wings 3D erstellt und bearbeitet nicht nur einfache Polygon-Modelle, sondern kann diese auch per Subdivision Surfaces verfeinern. Diese gratis Software ist für Windows, Mac und Linux verfügbar. Damit ermöglicht sie fast jedem einen kostenfreien Zugang zu 3D -- Modeling, ausserdem ist sie mit ihrem Ausgabe Dateiformat .obj auch für 3D-Drucker geeignet. Unterstützt werden die gängigsten 3D Spezifikationen, darunter *.3ds, *.dae, *.lwo, *.obj und viele andere; sowohl im Export als auch im Import von Objekten. 


Tips:

Da in der 3D-Gemeinde vorwiegend englische Begriffe für die unterschiedlichsten Funktionen Programmübergreifend verwendet werden, empfiehlt es sich Englisch als Voreinstellung bei zu behalten.




7. SketchUp

"SketchUp Free" ist der Nachfolger von "SketchUp Make" - einer kostenlosen Designsoftware, die das Erstellen von komplexen 3D-Objekten ermöglicht.


Mit "SketchUp Free" können dreidimensionale Skizzen schnell erstellt und verändert werden. Im Gegensatz zu nur von Profis bedienbaren CAD-Programmen ist SketchUp auch an Einsteiger gerichtet. Der Name spielt wegen der schnellen Arbeitsweise auf die Handskizze an. In der Basisversion können Sie SketchUp Free kostenlos verwenden. 


Mit ein paar einfachen Werkzeugen können Sie in SketchUp 3D-Modelle von Gebäuden, Holzarbeiten oder Maschinen entwickeln. Texturen und Glaselemente lassen sich beliebig hinzufügen und detailliert gestalten. Ihre fertigen Modelle können Sie in Google Earth und Google Maps veröffentlichen oder in der 3D-Galerie ins Internet stellen.


Einsatzbereich: 

Der Einsatzbereich reicht von Gebäudemodellen über erste Entwurfsmodelle von Architekten zur Architekturdarstellung bis hin zur Illustration und Produktdesign.


Die freie SketchUp-Version (nur als Cloud-Angebot) ist für den nicht-kommerziellen Einsatz für Privatanwender kostenlos verfügbar, die kommerzielle Pro-Version beinhaltet erweiterte Funktionen wie konfigurierbare Linienstile, Terrain-Modellierung, erweiterte Volumen-Werkzeuge, hochauflösende Raster-Schnittstellen und zusätzliche Schnittstellen für einen Datenaustausch mit CAD-Systemen. 


Vorteile: 

- keine Installation notwendig.

- vergleichsweise einfach zu bedienen.

- großer Pool an fertigen Modellen verfügbar.


Nachteile: 

- neigt zu Rucklern.

- sketchUp als Drahtgittermodellierer keinen vollwertigen 3D-Modellierer ersetzen, da wichtige Funktionen für die Gestaltung komplexer Freiform-Flächen und Volumen-Körpern oder eine Konstruktionshistorie fehlen.




8. 3D Slash

3D Slash wurde 2013 von Silvain Huet gegründet inspiriert von seinem Sohn, der das Videospiel Minecraft spielt, ein Spiel bei dem man in einer Welt mit kleinen Blöcken überleben muss. 3Dslash nutzt, ähnlich wie Minecraft, die Kraft kleiner Blöcke, die Sie entweder löschen oder platzieren können um Ihr 3D-Modell zu erstellen. Die Software bietet verschiedene Werkzeuge um Ihre Entwürfe zu gestalten, einschließlich der Möglichkeit Teile von der Realität in 3D mit nur einem Bild zu transformieren, das Sie einfach hochladen und bearbeiten können. 


Selbst für Anfänger ist das 3D-Modellieren mit dieser 3D-CAD-Freeware ein Kinderspiel. Mit geringem Vorwissen kann man schon beachtliche Objekte entwerfen, wie etwa ein Lichtschwert. Zudem kann man bereits existierende Modelle importieren und bearbeiten. Der Charme von 3D Slash liegt zwar im Pixellook, wenn du aber lieber glatte Oberflächen harte Kanten an deinen 3D-Drucken sehen möchtest, musst du nur eine Werkzeuggröße wählen, die kleiner ist als die Auflösung deines 3D-Druckers.


Sehr praktisch ist auch die direkte Anbindung der 3D-CAD-Freeware an die größeren Online 3D-Druckdienste und 3D-Drucker-Vorlagen-Fundgruben. Natürlich kannst du dein Modell auch einfach  als STL-Datei exportieren und auf deinem heimischen 3D-Drucker drucken.


Durch den spielerischen Ansatz eignet sich diese 3D-CAD-Freeware besonders für Amateure, die nur gelegentlich 3D-Drucker-Vorlagen erstellen wollen, ohne ein konventionelles Programm erst mühsam erlernen zu müssen. 3D Slash könnte aber auch für Profis interessant sein, die Lust auf einen frischen Blick auf ihr Handwerk haben. Wenn du gerade im Bereich 3D-Modelling anfängst und den Ehrgeiz hast, Profi zu werden, solltest du unbedingt noch Programme wie TinkerCAD oder 123D Design erlernen, die dich an die Grundlagen des konventionellen 3D-Modellierens heranführen.


3D Slash ist ein  leicht bedienbares und kostenloses 3D-CAD-Programm, mit dem man 3D-Modelle durch Bausteine zusammensetzt – so ähnlich wie in Minecraft. 


Als Benutzer bearbeitet man die Quader mit Werkzeugen, wie man sie wohl aus keinem anderen 3D-Zeichenprogamm kennt: dem Hammer, der Kelle, dem Meißel und dem Bohrer. Mit einer Auflösung von bis zu 0,1 mm trägt dieses Programm dazu bei, dass Ihr Objekt ziemlich genau ist und Sie Ihre kreative Realität zum Leben erwecken können! 



9. FreeCAD

FreeCAD, einer kostenlosen CAD-Software, um geometrische 3D-Modelle und technische Konstruktionen zu erstellen.


Für Ingenieure und Bauzeichner ist der Umgang mit CAD-Programme aus dem Arbeitsalltag nicht mehr weg zu denken. Doch auch Hobby-Konstrukteure lassen in der 3D-Umgebung allzu gern ihren Phantasien freien Lauf. Allerdings ist die dazu benötigte Software meist recht teuer.


FreeCAD stellt eine kostenlose Alternative zu den professionellen Programmen dar und richtet sich an Studenten und Interessierte, die sich in das Thema 3D-CAD-Modeling einarbeiten wollen.


Funktionsumfang: 

Der Konstruktionsprozess bietet die Erstellung dreidimensionaler Objekte; dafür nutzt FreeCAD die Open CASCADE Technology. 


Die meisten Funktionen der Software werden durch Plug-ins realisiert. Es gibt Module zum Erstellen von Objekten aus einer 2D-Geometrie oder zur Simulation von Roboterbewegungen.


Vorteile: 

- Erweiterbar durch Plug-ins.

- Mit einem Interpreter auf Basis der Programmiersprache Python (Version 3.6) können Befehle automatisiert und zusammengefasst werden. sehr funktionsreich.

- 2D-Zeichnungen werden durch Projektion aus dem 3D-Modell erzeugt.


Nachteile: 

- Nicht zu DWG kompatibel




10. BlocksCAD: Eine einfache Lösung zum 3D designen

Viele CAD-Programme sind sehr komplex und als Einsteiger kaum zu verstehen, andere benötigen sofort geschriebenen Code, um ein 3D Modell erstellen zu können. BlocksCAD kombiniert für mich diese Lösungen perfekt miteinander und vor allem am Anfang hat es mir sehr geholfen, in das 3D designen einzusteigen. 


BlocksCAD funktioniert mit einfach zu bedienenden Blöcken, erstellt im Hintergrund daraus aber dann den passenden Code im OpenSCAD-Format.


Mit diesem Programm lassen sich sehr simple, aber auch sehr komplexe Modelle erstellen, welche man mit Variablen flexibel programmieren kann.



Wie weit lässt sich der anspruchsvolle Prozess der Konstruktion von 3D-Modellen vereinfachen? 


- Der Webdienst BlocksCAD kombiniert dazu visuelle Programmierung mit konstruktiver Festkörpergeometrie.


- BlocksCAD läuft komplett im Browser, das fertige Modell kann man sich wahlweise in den 3D-Dateiformaten STL, X3D oder AMF herunterladen. Wer einen Blick in den Code des Online-3D-Modellierers werfen will oder auf einem eigenen Server eine weitere 3D-Werkstatt einrichten will, bekommt alles dazu nötige auf GitHub zum Download. 


- Um die Programmierung von 3D-Objekten mit OpenSCAD vor allem für Kinder zu erleichtern: BlocksCAD kombiniert die OpenSCAD-Engine mit der Programmierumgebung Scratch, bei der man keinen Code schreibt, sondern Variablen und Funktionen als Puzzlesteine in Kontrollstrukturen wie Schleifen und Verzweigungen einklinkt. Auf diese Weise kann man sich seine Konstruktion aus bunten Bausteinen einfach zusammenklicken, ohne sich mit den Details der Syntax von OpenSCAD herumschlagen zu müssen. Wer sich dennoch für den Code interessiert, kann auch auf diese Darstellung des Baurezepts für sein 3D-Objekt umschalten.


Vor allem für Kinder oder Schulen ist diese Art des Designens meiner Meinung nach sehr gut geeignet.



Viele Wege führen zum 3D-CAD-Modell, das man etwa als Vorlage für individuelle 3D-Drucke braucht: Alleine schon die Palette der kostenlosen Werkzeuge reichen vom bunten 3D-Webdienst Tinkercad über das professionelle Online-CAD Autodesk Fusion 360 und das Open-Source-Paket Blender bis zur Gratis-Modellier-App fürs Tablet oder Smartphone. 


Womit auch immer, viel Spaß mit 3D! 



Tips: Image of 3D-Zeichenprogramme (kostenlos) / 3D-Software (free) / 3D-CAD-(Freeware)


Die 10 besten Grafiksoftware – empfohlen von den designern

Die 6 besten kostenlosen Farbpaletten-Tools

Top 10 der besten 3D-Modellierungssoftware

Grafiktablett für 3D-Modelle (Bildhauerei)



0 Responses